Events

Gleich auf 3 großen Hochzeitsmessen haben wir 2016/17 für Euch ausgestellt.

Mit Auftritt bei TV Mittelrhein auf der Hochzeitsmesse Koblenz:

https://www.drf-online.de/clip/6582

unser Stand auf der Hochzeitsmesse Koblenz im Kurfürstlichen Schloß

unser absolutes Highlight war die Teilnahme am love Circus Bash in Frankfurt! Ein tolles Konzept für alle Brautpaare die es etwas weniger kommerziell und etwas mehr individuelle mögen!

unser Stand auf dem LOVE CIRCUS BASH – FRANKFURT

Die Messesaison eingeläutet haben wir mit der Hochzeitsmesse in Bonn

Stand auf der Hochzeitsmesse Bonn

Im Video zur Benefiz Gala Mode meets Namedy bekommen Sie einen wunderbaren Einblick in unsere neue Brautmoden, Abendmode und pret-a-porter Kollektion. Viel Spaß!

Behind-the-scenes Eindrücke von Mode meets Namedy am 18.08.2015 in Andernach

 

IMG_6589

Judith schminkt für den experimentelle Modenschaulauf von Make-up und Haaren.

 

IMG_6590

Michael Schlünkes von Konzept Maßbekleidung freut sich schon auf das Event.

 

IMG_6591

Diese Schätzchen sind auch mitgelaufen. Cool, oder?

 

IMG_6596

Michèle Willems in guter Laune beim Vorbereiten.

 

IMG_6597

Die talentierten mega Künstler Nader und Mani persönlich.

 

IMG_6608

Hübsche Frau mit Blumen-Kleid aus der neuen Couture Kollektion.

 

IMG_6616

Nader beim Soundcheck kurz vor seinem Auftritt.

 

IMG_6636

Judith von www.judithlazzara.de.

 

IMG_6641

Die wunderbaren Nähfeen Rebecca und Eva von MICHÈLE WEITEN.

 

IMG_6642

Zauberhafter Rückenausschnitt am Brautkleid.

 

IMG_6649

Und raus auf den Catwalk für den experimentellen Make-up und Frisurenlauf. Hier haben die Hair Stylisten Dirk Weingartz und Bernd Assemacher große Wunder vollbracht.

 

IMG_6662

Brautkleid aus Seide mit zartem Schleier.

 

IMG_6666

Eröffnungsbild für die neue Brautmodenkollektion. Und Nader der Sänger durfte als Bräutigam auch mitlaufen!

 

IMG_6669

Schnell noch die Schleife richten, bevor es auf den Laufsteg geht!

 

IMG_6672

Das ist <3 : Statement-Schleife und einzeln applizierte Blüten …

 

IMG_6673

Cheese. Auf einen gelungenen Abend!!!

 


Charity Open-air Gala ‚Mode meets Namedy‘ am 18.08.2015 in Andernach

Mit diesen Worten fasst die Rhein-Zeitung den faszinierenden Abend zusammen. Wir wollen nur noch ein großes DANKE hinzufügen: an unsere tollen gut gelaunten Gäste, die mega Künstler und das wahnsinns Team im Hintergrund.  ♥ ♥ ♥

Rhein-Zeitung vom 19.08.2015, link zum Original: http://bit.ly/1hZ1Sq6

Modemärchen: „Mode meets Namedy“ verzaubert 400 Gäste

Namedy. Die Gäste, die erwartungsvoll der Benefizgala „Mode meets Namedy“ im Schlosshof entgegenströmen, spüren schon im Park die Magie des Schlosses, das Prinzessin Heide von Hohenzollern vor Jahren aus dem Dornröschenschlaf erweckte. Bei Sekt, leckeren Häppchen von Gourmet Wagner (Mayen) und köstlichen Komik-Kostproben vom Zirkustheater StandArt genießen die 400 Besucher die besondere Atmosphäre, die Vorfreude auf raffinierte Mode – sowie viel Witz und Genüsse für alle Sinne vor märchenhafter Kulisse.

Modemacherin Michèle Weiten (Kaisersesch) und Friseur Dirk Weingartz (Mayen) inszenieren mit vielen Sponsoren zugunsten von HELFT UNS LEBEN, der Hilfsaktion unserer Zeitung, ihre Modenschau, die mit der Bühnentechnik von Thomas Arnold (Soundtrack-Event) und der Choreografie von Carla Bambergers Agentur ein faszinierendes Erlebnis mit vielen Überraschungsmomenten verspricht, nicht nur modischen. Vokal-Akrobat Mani (Moeinolsadat) gibt als ein Star der deutschen Beat-Box-Szene spannende Einblicke in eine unbekannte Musikform, wenn er nur mit seinem Mund einen Schlagzeugwirbel auf die Bühne zaubert. Für Bewegung mit wippenden Füßen sorgt der aus der TV-Show „The Voice of Germany“ bekannte Musiker Nader Rahy. Beim Spannungsbogen durch den Abend, der mit einem brillanten Feuerwerk im Park endet, haben die Teams von Weiten und Weingartz an jedem Detail gefeilt. Sie wollen von ihrem Glück „auf der Sonnenseite des Lebens“ mit einer Benefizgala denen etwas zurückgeben, die Hilfe brauchen. Dass die Gäste dabei für einige Zeit von aktuellen Schreckensnachrichten abgelenkt sind, ist garantiert.

„Vergiss die Träume nicht“ lautet auch das Motto der Herbst-Winter-Kollektion, die Michèle Weiten (verheiratete Willems) erstmals zeigt. Applikationen von Blumen, einem schillernden Fisch oder im Herbstwind aufsteigenden Drachen schmücken die Kombinationen aus Baumwoll- und Kaschmirjersey. Weitens Design will natürlich Trends setzen. Aber die Modelle vermitteln auch die Botschaft, dass jede Frau ihren persönlichen Stil finden kann – auch mit bezahlbarer Haute Couture. Zu den Kleidern passen je nach Alter Netzstrümpfe und derbe Schuhe ebenso wie klassische Pumps. Auch bei den Wintermänteln, teils mit schwingend-glockiger Hommage an die 50er/60er-Jahre, findet jede Frau – ob sportlich oder elegant – ihren Wohlfühlfavoriten.

Was der Herr im Winter trägt

Die Begleiter kommen nicht zu kurz: Der Koblenzer Maßschneider Michael Schlünkes zeigt, was der Herr im Winter trägt – im Business oder bei Festen. Aus britischen und italienischen Stoffen schneidert er, wie er verspricht, jedem Kunden den typgerechten und auch bezahlbaren Anzug. Der Trend: Die Schnitte bleiben körperbetont und schlank, das klassische Sakko wird etwas länger, ist modisch dunkelbraun mit roten Akzenten. Sein Freizeitlook kommt britisch daher, präsentiert von Herren, die das Publikum flirtend umgarnen.

Mit atemberaubender Abendrobe entlässt Weiten in die Pause, in der besondere „Wundertüten“ zugunsten von HELFT UNS LEBEN verkauft werden und Gourmet Wagner verwöhnt. Wer gern schwelgt, darf daran denken, dass nicht jede Abendkreation hauteng ist – so wie der rote Overall mit rückenfreiem Bustier aus einzeln angepassten Blumen. Ein Traum aus bunter Seide umschmeichelt weich fallend auch Pölsterchen.

Die experimentellen Frisuren von Dirk Weingartz und Bernd Assemacher (Friseur Fischer, Koblenz), kombiniert mit unvergleichlicher Make-up-Kunst im Stil von Judith Lazzara (Kaisersesch), sorgen für staunendes Aufsehen. Die ungewöhnlichen Haarschöpfungen werden unter magischen Klängen zum großen Theater, ehe Michèle Weiten ihre große Designkunst auf den Laufsteg schickt – zum Träumen verleitende Brautmode. Brokat, Seide oder Spitze in Weiß sind für sie „ein Fest für mein Designerherz“. Wer weiß, vielleicht wächst unter manchem der verzauberten Gäste auch die Sehnsucht, seinen Festtag im Schloss zu feiern.

Ursula Samary